Blumenkohl Kartoffel Curry

Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Dieses vegane Blumenkohl Kartoffel Curry mit Kokosnussmilch ist cremig, aromatisch und einfach zuzubereiten. Die meisten Zutaten haben Sie wahrscheinlich schon in Ihrer Küche, was dieses Rezept umso einfacher macht!

Aufbauend auf den Grundprinzipien der indischen Küche habe ich durch die Zubereitung von Currys einiges gelernt. Ich liebe indisches Essen über alles und habe es mir zur Aufgabe gemacht, so viel wie möglich zu lernen. Auch wenn ich bis jetzt schon einige Rezepte mit Ihnen geteilt habe, werden noch viele weitere folgen!

Dieses Curry ist eine Kombination aus einer einfachen Currybasis und Aloo Gobi. Aloo Gobi bedeutet wörtlich “Kartoffel-Blumenkohl”. Ich liebe eine schöne, reichhaltige Soße mit der Zugabe von Gemüse und veganen Proteinen wie Tofu.

Alle Gewürze, die in vielen von ihnen verwendet werden, bieten eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen und tragen zur Stärkung des Immunsystems bei. In diesem Rezept sind Knoblauch, Ingwer, Zimt und Kurkuma besonders hilfreich bei der Bekämpfung von Erkältungen im Winter und wirken entzündungshemmend.

Ich liebe es, wenn die Zutaten, die ich in meiner Küche verwende, eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen haben!

Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Blumenkohl Kartoffel Curry

Bhoshan
Dieses Blumenkohl Kartoffel Curry ist reichhaltig, cremig und voller Geschmack. Außerdem ist es glutenfrei, milchfrei und vegan.
VORBEREITUNG10 mins
ZUBEREITUNG50 mins
ARBEITSZEIT1 hr
GERICHT Hauptgericht
LAND & REGION Asiatisch, Indisch
PORTIONEN 4 Personen
KALORIEN 280 kcal

AUSRÜSTUNG

  • Großen Pfanne
  • Mixer

ZUTATEN
  

  • 2 Esslöffel Kokosnussöl (oder neutrales Öl)
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 cm Ingwer, fein gerieben
  • 1 Teelöffel Garam Masala
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 1/4 - 1/2 Teelöffel Chilipulver
  • 400 g Tomaten, gewürfelt
  • 3/2 Teelöffel Salz
  • 400 g Kartoffeln, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 400ml ungesüßte Kokosmilch
  • 70 g rohe Cashewnüsse
  • 500 g Blumenkohl, in mundgerechte Röschen geschnitten
  • Eine Handvoll Koriander, zum Garnieren

ANLEITUNGEN
 

  • In einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze das Öl erhitzen.
  • Sobald sie heiß sind, die Zwiebel hinzufügen und ein paar Minuten anbraten, bis sie leicht braun wird.
  • Knoblauch und Ingwer hinzugeben und eine weitere Minute anbraten.
  • Garam Masala, Currypulver und Chilipulver hinzugeben und eine Minute lang gut durchmischen. Achten Sie darauf, dass die Gewürze nicht anbrennen.
  • Die Tomaten, dann 125 ml Wasser und das Salz hinzufügen. Umrühren und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln hinzugeben und die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. 10 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren.
  • Während die Kartoffeln kochen, die Cashewnüsse und die Kokosmilch in einen Hochleistungsmixer geben und glatt pürieren. Beiseite stellen.
  • Nach 10 Minuten den Blumenkohl hinzugeben und gut umrühren, damit er von der Tomatensoße umhüllt wird. Den Deckel auf die Pfanne setzen und 5 Minuten kochen lassen.
  • Die gemischte Cashew-Kokos-Mischung in die Pfanne geben. Das Curry gut umrühren und kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Das dauert etwa 25 Minuten. Wenn Sie feststellen, dass das Curry zu dickflüssig wird und ein wenig an der Pfanne klebt, fügen Sie einen Spritzer Wasser hinzu.
  • Nach Belieben würzen.
  • Mit Koriander garnieren und mit Ihren Lieblingsbeilagen wie Reis servieren.

NOTIZEN

Wenn Ihr Mixer rohe Cashewkerne nicht glatt pürieren kann, weichen Sie sie vor dem Pürieren 10 Minuten lang in kochendem Wasser ein, um sie weicher zu machen. Stellen Sie sicher, dass Sie das Einweichwasser abgießen, bevor Sie sie in den Mixer geben.
Keyword Blumenkohl Kartoffel Curry