Gusseisenpfanne Test 2022

Gusseisenpfanne-Test

Wenn es in einer Küche eine Art von Kochgeschirr gibt, das so gut wie alles kann, dann ist es Gusseisen. Gusseisen, das aus einer extrem widerstandsfähigen Legierung aus Stahl und Kohlenstoff besteht, erhitzt und gart gleichmäßig und hält den Schrammen, Beulen und Kratzern stand, die man bei anderen Pfannenarten findet. Gusseisen kann ein Steak wunderbar anbraten, eine konstante Temperatur beim Frittieren halten und sogar als Backform für Ihr Lieblings-Maisbrotrezept verwendet werden.

Wir haben mehr als ein Dutzend beliebter Gusseisenpfannen genommen und sie in der Testküche Seite an Seite getestet, wobei wir ihre Wärmeleitfähigkeit und -verteilung, ihren Komfort und ihre Beweglichkeit sowie ihre Antihafteigenschaften bewertet haben. Die meisten Gusseisen backen Maisbrot und braten Steaks ähnlich gut, aber es gibt auch ein paar Gewinner. Und weil wir wissen, wie wichtig es ist, zu sehen, wie sich die Pfannen in der Praxis bewähren.

Von der klassischen Bratpfanne bis zu Pfannen zum Grillen – hier sind die besten Gusseisenpfanne Test, basierend auf unseren Testdaten.


Was ist das Beste Gusseisenpfanne – Schnelle Antwort


Top 6 im Gusseisenpfanne Test

1. Lodge Bratpfanne aus Gusseisen rund mit Griff

Lodge-Bratpfanne-aus-Gusseisen-rund

Wenn Sie nach einer Pfanne suchen, die Sie heute kaufen und die Enkelkinder Ihrer Enkelkinder noch verwenden können, dann haben Sie sie mit der Lodge Bratpfanne gefunden. Mit ihrer Größe von 30cm und ihrer Höhe von 5cm eignet sie sich für so gut wie jedes Bratgut. Mit ihrer Eigenschafft als Gusseisenpfanne eignet sie sich für jede Verwendung, mit Ausnahme in der Mitte eines im Betrieb befindlichen Hochofens.

Diese Pfanne ist bodenständig und solide. Da geht keine Beschichtung verloren, die sich dann im Essen wiederfindet. Sie muss nicht mit Plastikbesteck behandelt werden. Sie übersteht einfach alles. Natürlich eignet sie sich auch so für den Backofen.

Selbstverständlich überträgt sie die Hitze auch sehr intensiv und gleichmäßig und sie speichert die Wärme ebenso, um sie danach lange abzugeben. Sie kann leicht gereinigt werden und übersteht mit ein wenig Öl auch viele Jahre im Schrank. Der Griff ist für das Gewicht der Pfanne jedoch ein wenig kurz geraten.

Vorteile:

  • Extrem haltbar
  • Sehr gute Wärmeverteilung und Hitzespeicherung
  • Für alle Herdarten und für den Backofen geeignet

Nachteile:

  • Der Griff der Pfanne ist ein wenig kurz geraten

2. Uno Casa Gusseisenpfanne Set – 2-teilig 25 cm und 30cm

Uno-Casa-Gusseisenpfanne-Set

Die Uno Casa Bratpfanne besteht tatsächlich aus einem Set mit zwei Pfannen. Diese verfügen über einen Durchmesser von 25 und 30cm. Damit eignen sie sich für alles, was es zu braten gibt. Das geht sowohl auf dem Herd, als auch im Ofen und sogar im Zelt irgendwo im Wald. Sie verfügt über zwei Griffe, so dass sie sich leicht manövrieren lässt.

Das Gusseisen verteilt die Wärme perfekt und hält sie konstant, wobei sie sie langsam wieder abgibt. Das erlaubt ein gleichmäßiges Kochen und ein langes Warmhalten. Die Reinigung ist sehr einfach und die Wände sind so gestaltet, dass sich Soßen bzw. Rühreier leicht ausschütten lassen.

Gusseisen kommt ohne Chemikalien und sorgt von Natur aus, dass keine Speisen haften bleiben. Als Bonus gibt es zwei Abdeckungen aus Silikon für den Griff, zwei Pfannenschaber und ein Rezeptbuch. Das Gewicht der Pfanne ist jedoch sehr hoch, was besonders bei einem Ceranfeld Bedenken aufwirft.

Vorteile:

  • Einfache Pfanne ohne Chemikalien
  • Mit zwei Griffen zum leichten Manövrieren
  • Set mit zwei Pfannen und vielen Extras

Nachteile:

  • Sehr hohes Gewicht

3. BIOL Gusseisenpfanne 28cm mit abnehmbaren Griff

BIOL-Gusseisen-Pfanne-28cm

Die BIOL Gusseisenpfanne eignet sich für alle Herdarten, eingeschlossen Induktion. Auch kann sie für den Ofen genutzt werden. Sie verfügt jedoch über einen Holzgriff, der abnehmbar ist und vor dem Einsatz im Ofen entfernt werden muss.

Zwei Ausgießer, einer auf jeder Seite, erleichtern das Ausgießen von Spiegeleiern und von Soßen. Das Material verfügt über eine natürliche Antihaft-Wirkung, welche auch das Reinigen danach erleichtert. Dabei sollte jedoch nur heißes Wasser und keine Spülmittel eingesetzt werden. Nach dem Reinigen ist die Pfanne mit etwas Öl zu versiegeln.

Die Konstruktion ist an sich sehr unverwüstlich, doch es gibt einige Prozeduren vor dem ersten Einsatz und bei der Reinigung zu brachten. Das macht eine langandauernde Nutzung kompliziert, aber durchaus durchführbar.

Vorteile:

  • Antihaft-Wirkung
  • Ausgießer auf jeder Seite
  • Für alle Herdarten und den Backofen geeignet

Nachteile:

  • Komplizierte Reinigung

4. BURNHARD Gusseisen Pfanne 30cm

BURNHARD-Gusseisen-Pfanne-30-cm

Die BURNHARD Gusseisenpfanne kommt mit einem Durchmesser von 30cm und ist pre-seasoned. Sie verfügt über einen Griffschutz aus Leder und eignet sich für alle Herdarten, den Backofen und darüber hinaus auch den Gasgrill. Damit ist sie vielseitig einsetzbar, was durch ihre Größe auch im Hinblick auf das Bratgut gilt.

Pre-seasoned heißt, dass die Pfanne bei Lieferung sofort einsatzbereit ist. Danach braucht sie jedoch eine ausreichende Pflege. Solange sie diese bekommt, wird sie Ihnen ein Leben lang erhalten bleiben. Dabei bildet sich über die Zeit eine Patina aus, die ihr eine natürliche Antihaft-Beschichtung verleiht.

Die Wärme wird optimal verteilt und für eine lange Zeit gespeichert. Damit gelingt jedes Gericht ohne Probleme. Die Oberfläche ist ein wenig rau, doch das soll gerade am Anfang, wenn sich noch keine Patina gebildet hat, sicherstellen, dass das Bratgut nicht anhaftet.

Vorteile:

  • Für alle Herdarten, Ofen und Gasgrills geeignet
  • Lange haltbar
  • Sehr gute Wärmeverteilung

Nachteile:

  • Die Oberfläche ist ein wenig rau

5. Petromax Gusseisenpfanne mit Zwei Henkeln

Petromax-Gusseisenpfanne

Die Petromax Feuerpfanne kommt mit zwei Henkeln. Das gibt ihr eine gute Manövrierfähigkeit, doch das heißt auch, dass es den klassischen Pfannenstiel nicht gibt. Sie eignet sich für die heimische Küche ebenso, wie offenes Feuer. Daheim kann sie auf einem Elektroherd, einem Gasherd und für den Backofen genutzt werden.

Der Durchmesser beträgt 15cm. Das macht sie ein wenig klein, doch nicht immer wird eine super große Pfanne gebraucht. Dank ihrer Größe hält sich auch das Gewicht in Grenzen, das sonst sehr schnell sehr hoch werden kann.Aus Gusseisen hergestellt, ist sie sehr langlebig und kommt auch so besonders bei den Profis gut an.

Ob damit geschmort, angebraten oder geröstet werden soll, die Pfanne kann der Belastung ohne Probleme widerstehen. Dafür verfügt sie über ein Fassungsvermögen von 0,9 l bei einer Höhe von 4cm.

Vorteile:

  • Vielseitig einsetzbar
  • Sehr langlebig
  • Zwei Griffe

Nachteile:

  • Ein wenig klein

6. Navaris Gusseisenpfanne für Herd Backofen Grill

Navaris-Gusseisenpfanne-für-Herd-Backofen-Grill

Die Navaris kommt als Gusseisenpfanne mit einem Durchmesser von 30cm. Sie eignet sich für alle Herdarten und darüber hinaus auch für den Backofen und Grill. Sie hält die Wärme perfekt und verteilt sie gleichmäßig, Sie wird gebrauchsfertig geliefert. Das heißt, sie muss daheim nicht erst vor der Benutzung eingebrannt werden.

Die Antihaft-Wirkung lässt sich durch Öl und durch Salz erreichen. Damit kommt sie ohne eine empfindliche Beschichtung aus. Das Gewicht liegt jedoch bei 3,5kg, was man mit dem Bratgut in der Pfanne dann doch deutlich zu spüren bekommt.

Zum Reinigen kann keine Spülmaschine verwendet werden. Stattdessen sollte mit warmem Wasser, der Hand und ein wenig Salz gearbeitet werden. Nach der Reinigung sollte sie kurz bei schwacher Hitze auf den Herd gestellt und danach mit Öl versiegelt werden.

Vorteile:

  • Wird gebrauchsfertig geliefert
  • Vielseitig einsetzbar
  • Groß genug für viele Arten von Bratgut

Nachteile:

  • Umständliche Reinigung

Worauf Sie beim Kauf einer Gusseisenpfanne achten sollten

Emailliert oder unbeschichtet

Emaillierte Gusseisenpfannen müssen nicht gewürzt werden, und einige können zur leichteren Reinigung sogar in der Spülmaschine gewaschen werden. Die Emailleschicht verhindert, dass die Lebensmittel mit dem rohen Metall in Berührung kommen. Daher können Sie emailliertes Kochgeschirr für alle Arten von Lebensmitteln verwenden, auch für säurehaltige Lebensmittel wie Tomaten oder Zitrusfrüchte. Der Nachteil von emailliertem Kochgeschirr ist, dass die Beschichtung rissig werden oder abplatzen kann, so dass das Kochgeschirr nicht mehr zum Kochen geeignet ist. Emailliertes Gusseisen kann auf jedem Kochfeld verwendet werden und ist auch backofenfest, aber die Knöpfe an den Deckeln einiger Kochgeschirre sind möglicherweise nicht für extrem hohe Backofenhitze geeignet.

Unbeschichtetes Gusseisen wird zwar vorgewärmt geliefert, so dass es sofort verwendet werden kann, aber es wird durch zusätzliches Würzen und Verwenden noch antihaftfähiger. Anderes unbeschichtetes Gusseisen ist nicht vorgewärmt, sondern wird mit einer Ölschicht geliefert, die es vor Rost schützt. Vor dem Gebrauch muss es gewaschen, getrocknet und gewürzt werden. Gusseisernes Kochgeschirr ist praktisch unzerstörbar, und selbst wenn die Beschichtung beschädigt ist, lässt sich die Pfanne leicht wieder neu beschichten und kann sogar auf dem Grill oder auf dem Lagerfeuer verwendet werden. Gusseisen erfordert eine andere Pflege als typisches Kochgeschirr aus Edelstahl oder Aluminium, aber wenn man erst einmal gelernt hat, damit umzugehen, ist es genauso einfach zu handhaben wie alle anderen Töpfe und Pfannen, die man besitzt.

Der einzige Nachteil von unbeschichtetem Gusseisen ist, dass es ein reaktionsfreudiges Metall ist. Wenn Sie säurehaltige Speisen über einen längeren Zeitraum darin kochen, kann die Beschichtung beschädigt werden, und die Speisen können einen metallischen Geschmack annehmen. Eine gut gewürzte Pfanne hat kein Problem mit dem kurzzeitigen Garen von säurehaltigen Speisen, aber wenn Sie ein langes Schmoren mit Tomaten planen, sollten Sie sich vielleicht für eine andere Pfanne entscheiden.

Gesamtgröße und Gewicht

Einer der Nachteile von Gusseisen ist, dass es viel schwerer ist als Kochgeschirr ähnlicher Größe aus anderen Materialien. Die Dicke des verwendeten Gusseisens wirkt sich direkt auf das Gewicht der Pfanne aus. Bis vor kurzem waren alle gusseisernen Kochgeschirre relativ dick, was zwar zur Wärmespeicherung beitrug, aber auch das Gewicht und die Aufheizzeit erhöhte.

Heute gibt es einige Hersteller, die Gusseisen-Kochgeschirr aus dünnerem Material herstellen. Dieses Kochgeschirr ist leichter und daher einfacher zu handhaben, aber die meisten dünnen Pfannen erhitzen sich nicht ganz so gleichmäßig wie dickeres Kochgeschirr und halten die Hitze nicht so lange. Der Unterschied ist minimal, wenn also das Gewicht eine Rolle spielt, lohnt es sich, einige der leichteren Pfannen zu betrachten.

Und dann ist da noch das Fassungsvermögen: Zwar ist größer oft besser, weil man in dem Topf oder der Pfanne mehr Essen zubereiten kann, doch sollte man beim Kauf von gusseisernem Kochgeschirr auch auf das Gewicht achten, damit man nicht etwas kauft, das man nach dem Befüllen nicht mehr heben kann. Es gibt auch unglaublich zierliche Gusseisenpfannen, die zwar etwas witzig und einschränkend wirken, aber eigentlich ganz gut geeignet sind, um ein einzelnes Ei zu braten oder kleine Portionen von Aufläufen oder Desserts zu servieren.

Das Gewicht kann sich auch auf die Aufbewahrungsmöglichkeiten auswirken, da die Regale stark genug sein müssen und Sie wahrscheinlich nur die kleinsten Töpfe und Pfannen stapeln wollen. Supergroße holländische Öfen sehen sicherlich verlockend aus, aber Sie brauchen vielleicht einen Helfer, um einen gefüllten Topf sicher aus dem Ofen zu holen. Auch die Deckel tragen zum Gesamtgewicht bei. Während die meisten holländischen Öfen mit Deckeln geliefert werden, ist dies bei den meisten Gusseisenpfannen nicht der Fall. Einige Unternehmen bieten sie jedoch als separate Option an, oder Sie können einen Deckel von einem anderen Topf oder sogar eine flexible Silikonabdeckung verwenden.

Griffe

Da Gusseisen schwer ist und die Hitze speichert, ist die Gestaltung der Griffe einer Pfanne wichtig. Die Griffe müssen stabil und groß genug sein, damit man sie auch mit Topflappen oder Handschuhen gut festhalten kann. Bratpfannen haben in der Regel einen einzelnen langen Griff mit einem Hilfsgriff auf der gegenüberliegenden Seite, um das Bewegen und Entleeren der Pfanne zu erleichtern. Bei kleineren oder preiswerteren Pfannen kann der Hilfsgriff fehlen, so dass Sie den langen Griff möglicherweise mit zwei Händen festhalten müssen.


Was ist eine Gusseisenpfanne?

Gusseisen-pfanne

Gusseisenpfannen werden in der Regel aus einem einzigen geschmiedeten Stück Eisen hergestellt. Sie sind robuster als eine normale Bratpfanne und widerstandsfähiger gegen Stöße und Kratzer. Außerdem sind sie die ideale Pfanne für Reisen und Camping, da sie für so gut wie jede Wärmequelle geeignet sind.

Antihaftbeschichtete Bratpfannen verhindern zwar, dass das Bratgut anhaftet, sind aber oft mit einer künstlichen Antihaftbeschichtung versehen. Gusseisenpfanne sind “natürlicher” und werden mit Öl gewürzt, um die Qualität der Oberfläche zu optimieren – wenn die Pfanne allerdings lange halten soll, muss sie regelmäßig gewartet und gewürzt werden. Gusseisen ist ein effektiver Wärmeverteiler, und diese Art von Pfannen haben wahrscheinlich keine Plastikgriffe, so dass sie wie eine Auflaufform in den Ofen gestellt werden können.


Arten von Gusseisenpfannen

Bratpfannen

Dies sind die beliebtesten unbeschichteten Gusseisenpfanne, während die emaillierten Produkte am beliebtesten sind. Überlegen Sie, was Sie kochen wollen, und suchen Sie dann die passende Pfanne aus, egal ob Sie grillen, braten oder schmoren wollen. Es gibt auch eine Reihe spezieller gusseiserner Töpfe und Pfannen. Diese sind zwar nicht unbedingt die erste Wahl in einer neuen Küche, aber sie können Ihr Kochrepertoire hervorragend erweitern.

Holländische Öfen

Es gibt sie sowohl aus emailliertem als auch aus unbeschichtetem Gusseisen. Emaillierte holländische Öfen sind sehr viel beliebter, da man in ihnen alle Arten von Speisen zubereiten kann. Sie erfordern keine besondere Pflege oder Würzung, und einige können sogar in der Spülmaschine gereinigt werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und in runder oder ovaler Form. Sie eignen sich ideal zum Schmoren auf dem Herd oder im Backofen und sind zum Backen von handwerklich hergestelltem Brot sehr beliebt geworden. Sie können auch für die Zubereitung von Suppenbrühen oder Suppen sowie für alle lang köchelnden Speisen verwendet werden. Introia verwendet ihren holländischen Ofen manchmal auch, um ein ganzes Huhn zu braten, da seine hohen Seiten Spritzer verhindern und außerdem für gleichmäßige Hitze sorgen, damit der Vogel gleichmäßig gegart wird.

Unbeschichtete holländische Öfen können auf oder sogar in Lagerfeuern und auf dem Grill verwendet werden. Einige für das Kochen im Freien konzipierte holländische Öfen haben Beine, die es ermöglichen, sie über heiße Kohlen zu stellen, und einige haben einen konkaven Deckel, auf den Kohlen gelegt werden können, so dass der Topf sowohl von unten als auch von oben erhitzt werden kann.

Hähnchenbratpfannen

Sie ähneln zwar normalen Bratpfannen, sind aber tiefer, um mehr Öl und die zu bratenden Hähnchenteile aufnehmen zu können. Sie verfügen in der Regel über einen Deckel, der manchmal mit kleinen Stacheln versehen ist, um die Feuchtigkeit auf das Bratgut zu leiten und es feucht zu halten. Da sie tiefer sind als Bratpfannen derselben Größe, sind sie schwerer, aber man kann sie für all die Dinge verwenden, für die man auch eine gusseiserne Bratpfanne benutzt. Außerdem können Sie dank der höheren Seiten mehr Lebensmittel hineingeben und verhindern, dass das Essen aus der Pfanne spritzt.

Grillpfannen

Grillpfannen, Grillroste und Grillplatten gibt es sowohl aus beschichtetem als auch aus unbeschichtetem Gusseisen, von der Größe einer Bratpfanne bis hin zu solchen, die sich über zwei Brenner auf dem Herd erstrecken. Mit einer Grillpfanne lassen sich dank der guten Wärmespeicherung beeindruckende Grillspuren erzeugen, während Grillplatten zum Anbraten von Steaks oder zur Zubereitung von Pfannkuchen verwendet werden können, ohne dass die Pfanne ihre Temperatur verliert. Das Kochen auf einem Gusseisengrill ist zwar nicht ganz dasselbe wie das Kochen auf einem Grill im Freien, aber es kann sehr praktisch sein, wenn das Wetter nicht mitspielt. Grillplatten können ähnlich wie riesige Bratpfannen verwendet werden, mit dem Unterschied, dass die Flüssigkeit auf ein Minimum beschränkt werden muss. Wenn Sie sich nicht zwischen einem Grill und einer Grillplatte entscheiden können, finden Sie einige, die umkehrbar sind, so dass Sie auf einer Seite grillen können, während die andere Seite als Grillplatte dient.

Häufig Gestellte Fragen

FAQs

Wie reinigt man eine Gusseisenpfanne?       

Unbeschichtetes Gusseisen sollte mit besonderer Sorgfalt gereinigt werden. Informieren Sie sich immer über die Anweisungen des Herstellers, aber im Allgemeinen kratzen Sie einfach alle angebackenen Speisereste ab (Sie können Wasser in der Pfanne kochen, um sie zu lösen) und schrubben Sie die Pfanne dann mit einer Bürste oder einem Schrubber mit steifen Borsten, einer milden Seife und heißem Wasser. Manche Leute raten von der Verwendung von Seife ab, aber milde Seife sorgt dafür, dass Sie das Fett aus der Pfanne entfernen (und nicht die Gewürze). Sie können auch koscheres Salz und heißes Wasser verwenden.

Nach dem Waschen sollte die Pfanne gut abgetrocknet werden. Wenn sie nicht sehr gut gewürzt ist, können Sie nach der Reinigung mit einem Papiertuch eine dünne Ölschicht auftragen, um Rost während der Lagerung zu verhindern. Wenn Sie möchten, können Sie die Pfanne bei dieser Gelegenheit noch einmal auf dem Herd erhitzen, um sie besser zu würzen.

Emailliertes Gusseisen braucht im Allgemeinen keine besondere Aufmerksamkeit bei der Reinigung, und einige können sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

Was sollte man nicht in einer Gusseisenpfanne kochen?

Unbeschichtetes gusseisernes Kochgeschirr kann dazu führen, dass die Speisen nach Metall schmecken, wenn die Beschichtung abgenutzt ist, was passiert, wenn man säurehaltige Speisen über einen längeren Zeitraum kocht. Deshalb sollte man säurehaltige Speisen, wie z. B. Tomaten für eine Soße, nicht kochen. Gusseisen wird auch extrem heiß und speichert die Hitze gut, so dass man es vermeiden sollte, empfindlichen Fisch zu kochen, der leicht zerbrechen würde. Bevor Ihre Gusseisenpfanne richtig gewürzt ist, sollten Sie klebrige Speisen wie Eier vermeiden.

Wie würzt man eine Gusseisenpfanne?

Die meisten unbeschichteten Gusseisenpfannen sind zwar vorgewürzt und können sofort verwendet werden, aber sie funktionieren besser, wenn sie gewürzt werden. Zum Würzen von Gusseisen wird der Topf oder die Pfanne mit Speiseöl oder -fett bestrichen und dann erhitzt, damit ein Teil des Öls an der Pfanne haften bleibt. Es kann fast jedes Speiseöl verwendet werden, aber es ist am besten, ein Öl zu verwenden, das hohe Hitze verträgt, da es sonst während des Würzvorgangs übermäßig rauchen kann. Rapsöl kann zwar verwendet werden, es kann aber auch einen klebrigen Rückstand hinterlassen. Pflanzenfett, Traubenkernöl oder Ihr bevorzugtes Pflanzenöl sind ebenfalls geeignet.

Eine einfache Methode besteht darin, eine kleine Menge Öl auf die Pfanne aufzutragen, sie an den Seiten abzuwischen und sie dann auf dem Herd zu erhitzen, bis sie sehr heiß ist. Wischen Sie die Außenseite mit Öl ab und stellen Sie die Pfanne mit der Oberseite nach unten (damit überschüssiges Fett abtropfen kann) für eine Stunde bei 450 Grad in den Ofen. Lassen Sie die Pfanne mindestens eine Stunde lang abkühlen und schrubben Sie sie dann mit heißem Wasser und koscherem Salz ab, um alle Ölrückstände zu entfernen.

Jedes Mal, wenn Sie etwas mit Fett oder Öl kochen, wird die Pfanne besser gewürzt. Eine sehr gut gewürzte Pfanne ist glatt, schwarz und glänzend, und Öltropfen perlen an der Oberfläche ab. Ist eine Pfanne einmal gut gewürzt, muss sie kaum noch nachgewürzt oder gepflegt werden. Wenn Ihre Pfanne jedoch stumpf aussieht oder das Wasser nicht mehr auf der Oberfläche abperlt, können Sie die Schritte zum Nachwürzen wiederholen oder einfach etwas Speck oder andere fettige Speisen zubereiten.

Wie entfernt man die Gewürze aus einer Gusseisenpfanne?

Bei normalem Gebrauch sollte es keinen Grund geben, die Würzung zu entfernen. Falls doch, können Sie sie entfernen, indem Sie die Gusseisenpfanne im Reinigungsprogramm in den Backofen stellen oder sie auf dem Grill erhitzen, wenn sie hohe Temperaturen erreichen kann. Nach dem Entfernen der Würzung sollte die Pfanne wie eine neue behandelt werden – mit Waschen, Trocknen und Würzen.

Siehe auch:


Fazit

Für unseren Gusseisenpfanne Test haben wir uns eine Reihe von Produkten in diesem Bereich angesehen. Die besten davon finden Sie hier in unseren Top 6 zusammengefasst. Sie alle zeichnen sich durch eine vielseitige Verwendbarkeit auf allen Herdarten und dem Backofen aus. Darüber hinaus sind sie haltbar und einige kommen mit zwei Griffen, was die Handhabung deutlich erleichtert. Jetzt können Sie Ihre Wahl treffen und sich die Pfanne aussuchen, die Ihre persönlichen Anforderungen erfüllt.

5/5 - (1 vote)

Leave a Comment